kontakt 26px       facebook 26px       twitter 26px       youtube 26px      flickr1 26px  
Service-Hotline: +49 (0) 3682 / 482840

"Persönlich engagiert für Zella-Mehlis" - Karin Weiß, Explorata-Mitmachwelt

 

 P1010191 Kopie

 

Hallo Frau Weiß, schon im Voraus vielen Dank für das Gespräch. Bitte stellen Sie sich erst einmal selbst kurz vor!

Ja, gerne. Mein Name ist Karin Weiß. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Meine Hobbies sind Schwimmen, Rad fahren und ich mache gerne Musik, allerdings nur für den Hausgebrauch.

 

Wie würden Sie sich selbst beschreiben?

Ich bin sehr neugierig und ausgesprochen fröhlich. Außerdem liebe ich Herausforderungen, denen ich mich stellen kann.

 

Was ist Ihnen wichtig im Leben?

Meine Familie steht an erster Stelle. Natürlich sind mir Gesundheit, aber auch Frieden, Optimismus und gute Stimmung in meinem Umfeld sehr wichtig.

 

Wie entstand die Explorata-Mitmachwelt?

Bis zu ihrem Umzug an die Nordsee arbeitete ich im Phänomania-Erlebniszentrum in Suhl. Da ich im Thüringer Wald bleiben wollte, schaffte ich mir meinen eigenen Arbeitsplatz. Mit vielen neuen Ideen und Herzblut entstand die Explorata-Mitmachwelt in Zella-Mehlis. Explorata kommt vom lateinischen Wort „explorare“ und bedeutet so viel wie entdecken oder erkunden.

 

Welche Besonderheit zeichnet die Explorata-Mitmachwelt aus?

Ganz einfach: Das es nur eine gibt. Die Explorata in Zella-Mehlis ist einzigartig.

 

Welche Zielgruppe soll den Weg in Ihre Einrichtung hauptsächlich finden?

Auch das ist das Schöne. Alle Menschen ab 4 Jahren, die neugierig sind, sind gerne gesehen. Also Kinder und Erwachsene können unsere Attraktionen gleich nutzen und Spaß haben.

 

Welche Attraktionen sind bei den Besuchern besonders beliebt?

Das ist schwer zu sagen. Es gibt über 100 Stationen. Für jeden ist da ein individuelles Highlight dabei.

 

Haben Sie ein persönliches Lieblingsexperiment im Haus, an dem Sie sich selbst immer wieder ausprobieren?

Ja, habe ich. Gefrorener Schatten nennt sich diese Station. Dabei stellt man sich vor eine Wand in einem dunklen Raum. Dann blitzt es kurz. Entfernt man sich nun von dieser Stelle, ist der Schatten noch immer da. Faszinierend!

 

Wie funktioniert das?

Die Wand ist mit fluoreszierender Farbe gestrichen. Durch den Blitz nimmt sie das Licht an allen Stellen, die man nicht verdeckt hat, auf und gibt dieses Licht noch eine Zeit danach wieder ab. Was man sieht ist in Wirklichkeit also gar nicht der Schatten, sondern einfach eine „unbelichtete“ Stelle.

 

Was bringt ein Besuch und wie gestaltet sich dieser?  

Ein Besuch bringt eine Portion Wissensgewinn und viel Kurzweil bei jedem Wetter. In der Einrichtung kann jeder seinen eigenen Weg gehen und von Station zu Station wandern. Alle Experimente sind mit leichtverständlichen Erklärungen ausgestattet, damit jeder Besucher auch nachlesen kann, was er gemacht hat.

 

Wenn Gäste danach fragen, was empfehlen Sie in Zella-Mehlis und warum?

In Zusammenhang mit der Vorteils-Card nenne ich alle anderen Einrichtungen, wie die städtischen Museen oder den Erlebnispark Meeresaquarium, im Ort. Und dann gehe ich natürlich darauf ein, was die Gäste wissen wollen. Manchmal ist auch Gastronomie gefragt, oder der Weg zum Ruppberg, oder irgendetwas ganz anderes. Man kann in Zella-Mehlis doch alles empfehlen, oder nicht?!

 

Angenommen, Geld spielte keine Rolle: Was würden Sie hier gerne verändern?

Was ich mir bisher gewünscht habe zu verändern, habe ich vor 4 Wochen getan. Ich habe den Standort der Explorata-Mitmachwelt geändert. Leider ist die Bahnhofstraße nur noch eine Durchfahrstraße. Einkaufen und Spaß haben findet inzwischen einfach wo anders statt.

 

Ein paar Worte zum Schluss (an die Besucher ihrer Einrichtung/an die Stadt/für die Zukunft…):

Meinen Besuchern würde ich gerne ein Zitat von Jacques-Yves Cousteau an‘s Herz legen:
„Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann.“ Der Grund, warum ich diesen Spruch ausgesucht habe ist der, dass viele Erwachsene oftmals den Spaß an der Freude vergessen.
Dass die Zusammenarbeit mit der Stadt weiterhin von Erfolg gekrönt ist, hoffe ich. Mein großer Wunsch ist es, mit Zella-Mehlis alt zu werden. Und das geht nur gemeinsam.

 

Das Interview führte Philipp Keith im Rahmen seines dualen Studiums Marketing Management.

Zum Seitenanfang

Stadtverwaltung Zella-Mehlis

Touristinformation
Louis-Anschütz-Straße 28
98544 Zella-Mehlis
Thüringen, Deutschland

 

Telefon: +49 (0) 3682 - 48 28 40
Fax: +49 (0) 3682 - 48 71 43
E-Mail: touristinfo@zella-mehlis.de
 

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 10-18 Uhr
Sa. 10-12 Uhr